Online Mandat KWRA Schlichter

Datenschutzerklärung

Die Beauftragung eines Rechtsanwalts ist Vertrauenssache.
Über Ihr Interesse an unserem Webauftritt freuen wir uns.

Der Kanzlei für Wirtschaftsrecht ist auch der Schutz der Privatsphäre ein wichtiges Anliegen.

Damit Sie sich auch im Hinblick auf Ihre privaten Daten bei uns sicher fühlen, legen wir großen Wert auf die Themen Datenschutz, Datensparsamkeit und Datensicherheit.

Wann immer eine Datenübertragung während Ihres Besuchs auf unserer Webseite notwendig wird, halten wir einen hohen Sicherheitsstandard und selbstverständlich die gesetzlichen Vorgaben, insbesondere der DSGVO, des BDSG und des TMG ein.

Nachfolgend möchten wir Sie über die verschiedenen Arten der Datenerhebung und Verarbeitung auf unserer Webseite informieren.

Diese Datenschutzbestimmungen gelten für die Datenverarbeitung durch:
Kanzlei für Wirtschaftsrecht, Inhaber Rechtsanwalt Albert Schlichter, Schumannstrasse 2, 08058 Zwickau

sowie für die Zweigstelle

Anwaltsbüro Knoll, Magazinstrasse 3a, 08056 Zwickau
(im Folgenden: KWRA)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 (0) 375 / 440 689 70
Fax: +49 (0)375 / 440 689 69.

Die betriebliche Datenschutzbeauftragte von KWRA ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Frau Elke Schlichter, beziehungsweise unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Fragen oder Anmerkungen richten Sie bitte an die obigen Kontaktdaten. 

Nachfolgende Informationen gelten für die Verarbeitungsvorgänge von personenbezogenen Daten im Rahmen unseres Webauftritts, im Rahmen der Mandatsanbahnung sowie ergänzend zu unseren Mandatsbedingungen bei der Mandatsabwicklung.

1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Aufrufen und Nutzung der Website für Informationen

Für die Nutzung des Webauftritts unserer Kanzlei ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass Sie uns personenbezogene Daten, wie Ihren Namen oder Ihre E-Mail-Adresse, mitteilen, soweit Sie nicht die von uns auf unserem Internetauftritt angebotene Leistungen in Anspruch nehmen. Nur in diesem Fall ist es erforderlich, dass Sie bestimmte Daten angeben, damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können.

Beim Aufrufen unserer Website www.kwra-schlichter.de und www.anwaltsbuero-knoll.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommen den Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einer Protokolldatei gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, die Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), ihr verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die Speicherung erfolgt, um einen reibungslosen Verbindungsaufbau und eine komfortable Nutzung unserer Website zu gewährleisten und um die technische Sicherheit unserer Webserver zu gewährleisten, insbesondere zur Abwehr von Angriffen. Die IP-Adresse Ihres Computers wird dabei nur für die Zeit Ihrer Nutzung der Website gespeichert und im Anschluss daran unverzüglich gelöscht oder durch Kürzung anonymisiert. Die übrigen Daten werden für eine begrenzte Zeitdauer gespeichert.

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.
Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben.
Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.
Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.
Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

b) Kontaktaufnahme oder Erteilung des Online Mandats

Auf unseren Webseiten ist eine Schaltfläche für die Online Mandats-Aufnahme vorhanden, welche Sie für die elektronische Kontaktaufnahme nutzen können. 

Dieser Service wird von der RA-MICRO Software AG, Tauentzienstraße 9-12, 10789 Berlin zur Verfügung gestellt. 

Nehmen Sie diese Möglichkeit zur Kontaktaufnahme wahr, so werden die von Ihnen in der Eingabemaske eingegebenen Daten kurzzeitig an die RA-MICRO Server übermittelt und an uns weitergeleitet und bei uns zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage, der Kontaktaufnahme mit Ihnen und für den Fall von Anschlussfragen gespeichert. 

Zur Kontaktaufnahme sind folgende Daten erforderlich 

Anrede und Titel,

Vorname und Name,

E-Mail-Adresse

Anschrift 

Telefonnummer

damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Bei unserem Kontaktformulare zur Anbahnung einer Mandatserteilung können weitere Angaben als Pflichtangaben erforderlich sein, damit wir den erteilten Auftrag bearbeiten können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. 

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht wird zudem Ihre IP-Adresse gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Erfolgt der E-Mail-Kontakt mit dem Ziel des Abschlusses eines Mandatsvertrages, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, den Widerruf Ihrer Einwilligung zur Speicherung erklären oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (bei Kontaktaufnahme ohne folgende Mandatierung nach 3 Monaten). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. 

Haben Sie per E-Mail oder über das Kontaktformular Kontakt mit uns aufgenommen, so können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Korrespondenz nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

c) Anbahnung und Durchführung des Mandats

Ein Mandat ist jeder Vertrag, der auf die Erteilung von Rat und Auskunft, eine etwaige Geschäftsbesorgung oder Prozessführung gerichtet ist.

Wenn Sie uns mandatieren, erheben wir weitere Daten, nämlich alle Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte für eine etwaige Ersteinschätzung und/oder Durchführung und Abwicklung des Mandats notwendig sind. 

Die Erhebung der Daten erfolgt

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können,
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können,
  • zur Kommunikation und Korrespondenz mit Ihnen,
  • zur Anbahnung und/oder Durchführung und Abwicklung des Mandats
  • zur Rechnungsstellung
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich. 

Die für eine Mandatsanbahnung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für die Anbahnungsphase notwendig ist. Erfolgt keine Mandatierung, so werden diese Daten – vorbehaltlich gesetzlicher Speicher- bzw. Aufbewahrungspflichten– nach 3 Monaten gelöscht.

Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Rechtsanwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine längere Speicherung aufgrund steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) geboten ist oder Sie uns die Einwilligung in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben.

2. Nutzung und Weitergabe von Daten 

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Website ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben in Ziffer 1 a) aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer Angaben, soweit Sie solche gemacht haben (vgl. Ziffer 1 b) und 1 c)), erfolgt nur für die Zwecke, für die Sie sie uns mitgeteilt haben, z.B. zur Kontaktaufnahme zwischen Ihnen und uns oder zur Anbahnung/Durchführung eines Mandats.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben. Ferner ist die Weitergabe nach strengen gesetzlichen Vorschriften vorgesehen, soweit sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, sowie für den Fall, dass uns eine gesetzliche Bestimmung und/oder behördliche oder gerichtliche Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet, beispielsweise zur Auskunftserteilung für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr oder zur Durchsetzung geistiger Eigentumsrechte.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten von uns an Dritte erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder aufgrund einer bestehenden Rechtsgrundlage, insbesondere wenn

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, sofern dabei kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • eine gesetzliche Verpflichtung für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, mithin die Übermittlung an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur
  • Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte.

Für einzelne Tätigkeiten ist es notwendig, dass wir auf die Unterstützung von spezialisierten Dienstleistern und Anbietern zurückgreifen. Dies können insbesondere beauftragte Sachverständiger, für IT-Wartungs-, -reparatur und -abwicklungstätigkeiten beauftragte Cloud-, IT-, Telekommunikation- und Hosting-Anbieter sowie Datenschutz- und Datenvernichtungsgesellschaften sein.

Weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Wir stellen durch organisatorische, technische und vertragliche Maßnahmen den Geheimnisschutz sicher. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt im Übrigen eine Weitergabe an Dritte nur in ausdrücklicher Absprache mit Ihnen.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Eine Übermittlung in Drittländer und an internationale Organisationen erfolgt nur dann, sofern und soweit es für die Bearbeitung des Mandates im Einzelfall notwendig ist bzw. wenn dies gesondert mit Ihnen vereinbart und hierauf hingewiesen wurde.


3. Ihre Daten - Ihre Rechte

Sie haben das Recht, ohne Angaben von Gründen kostenfrei Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten und deren Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Beschränkung zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Ein Anspruch auf Löschung und Sperrung besteht, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. 
Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.


Beschwerde können sie bei der Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes einlegen. 

4. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


5. Datensicherheit

Alle Informationen, die Sie an uns übermitteln, werden auf Servern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland gespeichert. Die absolut sichere Übertragung von Informationen über das Internet ist nicht garantierbar, deshalb sichern wir unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab. Hierzu gehören geeignete organisatorische und technische Maßnahmen wie Antivirensoftware oder eine Firewall nach aktuellen technologischen Standards.

Soweit Sie uns einen Faxanschluss oder eine E-Mail-Adresse mitteilen, willigen Sie ein, dass wir Ihnen ohne Einschränkungen über dieses Fax oder diese E-Mail-Adresse mandatsbezogene Informationen ohne strikte Sicherungsmaßnahmen (zwar transportverschlüsselt (TLS), aber ohne „Ende-zu-Ende“-Verschlüsselung) zusenden es sei denn, aus den Umständen wäre eine Gefährdung der Interessen der von der Übertragung Betroffenen unmittelbar erkennbar oder Sie widersprechen oder widerrufen Ihr Einverständnis mit dieser Verfahrensweise oder geben sonst eine Änderung der Kommunikationsdaten bekannt. 

Auf Ihren Wunsch kommunizieren wir im Einzelfall besonders geschützt durch Verschlüsselungsverfahren, die eine effektive „Ende-zu-Ende“-Verschlüsselung gewährleisten. Sensible Daten im Sinne des Art. 9 DSGVO werden von uns im Zuge der elektronischen Kommunikation nur dann per E-Mail versendet, wenn eine „Ende-zu-Ende“-Verschlüsselung sichergestellt ist.

Beachten Sie, dass unverschlüsselter Fax- oder E-Mail-Verkehr vor Einsichtnahme oder Manipulation durch Dritte nicht geschützt ist und daher weder Sicherheit noch uneingeschränkte Vertraulichkeit gewährleistet ist. Wir übernehmen keine Gewähr für Zugang, Vollständigkeit, Richtigkeit und rechtzeitige Kenntnisnahme der per E-Mail von Ihnen versandten oder von Ihnen empfangenen Mitteilungen.

6. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand März 2020.
Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen infolge Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die jeweils aktuellen Datenschutzbestimmungen sind auf der Website abrufbar. Bitte informieren Sie sich beim Besuch der Website über die geltenden Datenschutzbestimmungen.

Alle unserer Mitarbeiter und alle an der Datenverarbeitung beteiligten Personen sind zur Verschwiegenheit, zur Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes und anderer datenschutzrelevanter Gesetze und den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet.

Hinweise zur Datenverarbeitung hier zum: download ]

 

Kontakt

 So finden Sie uns

Kanzlei für Wirtschaftsrecht
 

Schumannstrasse 2
D - 08056 Zwickau

Tel.: 0375 / 440 689 70
Fax: 0375 / 440 689 69

E-Mail: kanzlei@kwra-schlichter.de

 
 
drs logo mit unterzeile jpg 1899752655 jpg
 
 
Vertragsanwalt Kennung QF RGB

Anwaltsbüro Knoll
Zweigstelle

Magazinstrasse 3a
D - 08056 Zwickau

Tel.: 0375 / 390 42 0
Fax: 0375 / 390 42 20

E-Mail: info@anwaltsbuero-knoll.de

 
 
 
 
Mitglieder der Diro AG
eine europäische Rechtsanwaltsorganisation
© 2017 KWRA. All Rights Reserved.